Am Scheideweg

Vor einigen Wochen erhielt ich eine Einladung zum Klassentreffen. Vor 25 Jahre habe ich Abitur gemacht. Dies soll nun der Anlass sein, einmal wieder im damaligen Abiturkurs zusammenzukommen. Ich werde wohl wegen des Termins nicht kommen können, habe mich aber an unser Zusammentreffen aus Anlass des 20. Jahrestages noch gut erinnert. Meine Erfahrung: Es ist … Weiterlesen Am Scheideweg

Wenn nur die Leute nicht wären!

Es gibt Ziele, die sind so gut, dass man einfach nichts Falsches an ihnen finden kann. Das Ziel eines umfassenden Friedens gehört dazu, also einer Welt ohne Kriege. Oder es gibt das Ziel einer globalen Gerechtigkeit, so dass die Reichen nicht mehr auf Kosten der Armen leben. Wir kennen das Ziel der ökologischen Lebensweise, in … Weiterlesen Wenn nur die Leute nicht wären!

Spaltung oder Fortschritt ? – Erneuter Streit um den „Synodalen Weg“

Es sind ein paar Zeilen aus den Vatikan, die seit gestern (21.07.22) wieder für mächtiges Rauschen im Blätter- und Digitalwald kirchlicher und weltlicher Medien sorgen.[1] In einer knappen, namentlich nicht einmal gekennzeichneten Mitteilung erhebt die kirchliche Zentrale Einspruch gegen mögliche Konsequenzen aus dem „Synodalen Weg“, dem Diskussionsforum der deutschen Bischöfe mit den Vertreterinnen und Vertreter … Weiterlesen Spaltung oder Fortschritt ? – Erneuter Streit um den „Synodalen Weg“

Schweigen und Hören

Mein Terminkalender weist bis zum Ende des nächsten Jahres schon eine Menge fest eingetragene Termine aus. Es handelt sich um „Tage der roten Stühle“, wie ich diese Daten für mich nenne. Die Bezeichnung kommt von den Besprechungsräumen im Ansgarhaus, dem Tagungshaus des Erzbistums Hamburg. Dort sind die Stühle rot bezogen. Bei den „Tagen der roten … Weiterlesen Schweigen und Hören

Missbrauch und Sexualmoral – Teil 1: Gesellschaft

Die Aufarbeitung des Sexuellen Missbrauchs durch Geistliche in Deutschland ist in den letzten Jahren in eine neue Phase getreten. Die bundesweite MHG-Studie, die im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz verfasst wurde, gab eine erste Orientierung zum Ausmaß des Missbrauchs in den deutschen Diözesen.[1] Für die Studie wurden die Personalakten der Bistümer ausgewertet und die bekannt gewordenen … Weiterlesen Missbrauch und Sexualmoral – Teil 1: Gesellschaft

Missbrauch und Sexualmoral – Teil 2: Katholische Moraltheologie

2. Grundlinien der katholischen Moraltheologie, besonders der Sexualmoral Die lehramtliche Tradition und die theologischen Lehrbücher folgen bis in die 1960er Jahre der Methode der sogenannten Neuscholastik. Ungeachtet der unterschiedlichen theologischen Neuansätze seit dem 19. Jahrhundert, der sich entwickelnden Strömung des Modernismus und der „Nouvelle Teologie“ in den 1930er Jahren blieb die neuscholastische Lehre Standard an … Weiterlesen Missbrauch und Sexualmoral – Teil 2: Katholische Moraltheologie

Missbrauch und Sexualmoral – Teil 3: Zölibat, Priesterbild, Homosexualität

3. Zölibat und Priesterbild Die neuscholastische Moraltheologie entwickelt ein Modell gradueller Sittlichkeit. Schon die Ehe wird in der Dynamik einer aufsteigenden Linie gesehen, die unter dem Vorzeichen der göttlichen Gnade die naturhafte Dimension der Sexualität übersteigt. Die sittliche Reifung der Eheleute wird in der Verbindung als Sakrament gesehen, im letzten als eine reine Liebe, welche … Weiterlesen Missbrauch und Sexualmoral – Teil 3: Zölibat, Priesterbild, Homosexualität

Missbrauch und Sexualmoral – Teil 4: Sexueller Missbrauch, Auswertung

5. Sexueller Missbrauch an Minderjährigen Dem sexuellen Missbrauch widmen sich die moraltheologischen Handbücher der Vorkonzilszeit nicht ausdrücklich. Lediglich bei Tillmann findet sich der schon zitierte Passus, der die „Päderasterie“ zu den widernatürlichen Sexualpraktiken zählt. Das Schweigen über diesen Punkt könnte bedeuten, dass das Problem entweder nicht bekannt oder nicht artikuliert wurde. Die moralische Bewertung lässt … Weiterlesen Missbrauch und Sexualmoral – Teil 4: Sexueller Missbrauch, Auswertung

Predigt zum Schulabschluss

Gerade ist die Zeit der Abiturfeiern und Schulabschlusspartys. Hin und wieder werde ich angefragt, bei Gottesdiensten aus diesem Anlass den Abschlussklassen noch etwas mit auf den Weg zu geben. Das ist keine leichte Übung. Einen dieser Versuche (aus dem Jahr 2016) möchte ich hier dokumentieren: So, jetzt soll ich etwas sagen. Der Pastor soll noch … Weiterlesen Predigt zum Schulabschluss

„Stranger Things“ oder: Die Hölle in dir

[see English version below] In der vergangenen Woche wurde ich mehrfach auf die Netflix-Serie „Stranger Things“ angesprochen. Tatsächlich bescherte die kürzlich herausgekommene vierte Staffel dem Streaming-Dienst Rekordabrufe und breite Beachtung im Feuilleton. Ein solches Phänomen wie der gegenwärtige Hype um „Stranger Things“ zeigt, dass ein fiktionales Werk offensichtlich nicht bloß gute Unterhaltung bietet, sondern in … Weiterlesen „Stranger Things“ oder: Die Hölle in dir

Rosenhof [Predigt zum DLF-Radiogottesdienst]

Metall erkenne ich gewöhnlich sofort. Es hat häufig eine glänzende Oberfläche, eine gewisse Kühle, wenn ich es anfasse. Ich merke sein Gewicht und kann es meist am Klang identifizieren, der leicht widerhallt, wenn ich gegen das Metall schlage. Doch einmal habe ich es nicht erkannt. Ein Verwandter brachte mir eines Tages Fotos mit. Sie zeigten … Weiterlesen Rosenhof [Predigt zum DLF-Radiogottesdienst]

Geist und Technik [zum Pfingstfest]

Ich möchte Ihnen zu Beginn den Anfang des Pfingstberichts in einer etwas anderen Version vorlegen: „Und als der fünfzigste Tag kam, versammelten sich die Brüder an einem Ort. Und plötzlich kam ein Brausen vom Himmel, als ob ein starker Wind wehe, und erfüllte das Haus, in dem sie saßen. Da erschienen ihnen die Zungen wie … Weiterlesen Geist und Technik [zum Pfingstfest]

Friede, den die Welt nicht gibt

Kaum ein Wort ist derzeit so häufig zu hören wie das Wort „Friede“. Das liegt natürlich an der Erfahrung des Krieges. Die öffentlichen Debatten sind davon geprägt, Lösungen für den Frieden zu finden. Dabei verstehen wir den Frieden dort erst einmal schlicht als „Schweigen der Waffen“. Ist der Krieg einmal vorbei, braucht es weitere Bemühungen. … Weiterlesen Friede, den die Welt nicht gibt

So schön war’s noch nie

„Traumschön“! Wer über einen „Instagram“ oder „TikTok“- Zugang verfügt, wird mit Bildern und Videos zum Neidischwerden überhäuft. Perfekte Menschen lachen bei perfektem Wetter vor perfekten Landschaften in die Kameras: Blaues Meer, schroffe Felsen, glitzernde Eislandschaften, urbane Traumziele, Wüsten bei Sonnenaufgang. So schön wie hier war’s noch nie. Auf der Jagd nach dem besten Moment und … Weiterlesen So schön war’s noch nie